Praxisbericht: Beschleunigte Rechnungsprozesse im Film-Business mit SharePoint

Im SharePoint 360 Praxisbericht wird aufgezeigt, wie die neue deutsche Filmgesellschaft ndF für ihre komplexe Eingangsrechnungsverarbeitung mit Hilfe von SharePoint die durchschnittliche Durchlaufzeit einer Rechnung von 30 auf 4 Tage reduzieren konnte:

SharePoint beim Bergdoktor und der Prinzessin Lillifee: In der Film- und Fernsehproduktions-Branche gelten etwas andere Gesetzte als in anderen Branchen. Viele Teams, immer unterwegs an wechselnden Standorten, und massenhaft kleine Kreativ-Dienstleister. Auf dem SharePoint Forum Stuttgart hat die neue deutsche Filmgesellschaft anschaulich gezeigt, wie SharePoint in dieser Sparte helfen kann, die komplexe Rechnungseingangsverarbeitung zu optimieren. So landen Rechnungen rasch beim zuständigen Mitarbeiter, sind schnell freigegeben und bezahlt.

Herausforderung: 20.000 Rechnungen und lange Bearbeitungszeiten

Rund 20.000 Rechnungen bekommt die Film- und Fernsehproduktionsgesellschaft pro Jahr. In der Vergangenheit wurden diese in Papierform zwischen den Produktionsstandorten hin- und hergeschickt. Die Durchlaufzeit für die Freigabe betrug bis zu vier Wochen, was natürlich auch jede Menge Mahnungen nach sich zog. Daher machte sich das Unternehmen im Jahr 2012 daran, den Rechnungsdurchlauf zu beschleunigen. Nach einem Jahr Produktsuche und mit unbefriedigenden Ergebnissen holte das Management schließlich das Hamburger Systemhaus PSC Portal Systems Consulting ins Boot. Die Berater führten zunächst eine Situationsanalyse durch und implementierten anschließend die Lösung Shareflex | invoice (ehem. „pscInvoice“) auf SharePoint-Basis.

Mit SharePoint den Prozess von 30 auf 4 Tage reduziert

Der Erfolg kann sich sehen lassen: Weil dank SharePoint das aufwändige Hin- und Herschicken der Rechnungen entfällt, hat sich die Durchlaufzeit von vier Wochen auf drei bis vier Tage verkürzt. (…) Neben dem Tempo hat durch die Digitalisierung auch die Transparenz deutlich zugelegt: „Wir haben nun sämtliche Rechnungen eines Jahres im Blick“, freut sich [Viola] Fischer-Weiss [Leiterin Rechnungswesen bei der ndF, anm.d.R.].

Lesen Sie mehr über die Herausforderungen und die Lösung im kompletten Praxisbericht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.